Home Verband Volleyballparlament sagt deutlich Ja zu Beitragserhöhungen

Volleyballparlament sagt deutlich Ja zu Beitragserhöhungen

1

Swiss VolleyBern, 23. November 2013. – 85 Prozent der Delegierten haben am heutigen Volleyballparlement entschieden: Swiss Volley darf die  Mitgliederbeiträge auf die Saison 2014/15 erhöhen. Davon profitieren in erster Linie die Regionen und der Nachwuchs, aber auch die Junioren-­‐ und die Elite-­‐ Nationalmannschaften.

Erstmals nach über zehn Jahren wird Swiss Volley die Beiträge der über 37’400 Lizenzierten anpassen
– eine notwendige Massnahme, um den heutigen Anforderungen zu genügen und um den
Hallenvolleyball in der Schweiz weiterzubringen und zu professionalisieren: Bis heute standen dem
Schweizer Volleyballdachverband insgesamt 825’000 Franken pro Jahr für Förderaktivitäten im
Hallenvolleyball zur Verfügung, neu werden es 1.8 Mio. Franken sein.
In Zukunft wird Swiss Volley also eine Million Franken mehr investieren können. Davon werden Leistungen in der Höhe von 800’000 Franken (bisher 390’000 Franken) allein in die Regionen und in den Nachwuchs eingebracht – fast so viel Geld, wie das bisherige Gesamtbudget. Zusätzlich werden die vier Jugend-­‐ und Junioren-­‐Nationalmannschaften mit 400’000 Franken (bisher 155’000 Franken) gestärkt; das heisst, künftig fliessen insgesamt 1.2 Mio. Franken (bisher 545’000 Franken) allein in Aktivitäten für den Nachwuchsbereich.
Die zwei Elite-­‐Nationalmannschaften werden neu mit 600’000 Franken (bisher 280’000 Franken) gefördert und damit konkurrenzfähiger gemacht.

13-11-23 Volleyballparlament sagt deutlich Ja zu Beitragserhöhungen - (75.9 KiB) - 24.11.2013
Comments are closed.