Home Verband Vakanz des Präsidiums von SVRF

Vakanz des Präsidiums von SVRF

0

chaise_videSehr geehrte Damen und Herren,

Ich erlaube mir, Ihnen zu schreiben, weil ich glaube, dass die Situation es erfordert. Wie an der letzten Präsidentenkonferenz (29.01.2013) angekündigt, werde ich mich nicht mehr für ein zweites Mandat von 4 Jahren im Vorstand zur Verfügung stellen. Wegen einer beruflichen Umschulung fehlt mir die freie Zeit und es verlangt grosses persönliches Engagement, was sich mit dem Amt des Präsidenten von SVRF nicht mehr vereinbaren lässt. Die Situation ist die gleiche wie vor 3 Jahren. Ein Stuhl wird leer bleiben. Dies ist undenkbar, weil Swiss Volley vor vielen Veränderungen steht, beeinflusst von unserem neuen Direktor Werner Augsburger. Es ist daher wichtig, dass unsere Region bei diesen Diskussionen vertreten ist, so dass die Interessen von jeder und jedem berücksichtigt werden. Freiburg muss im richtigen Wagen bleiben.

Ich kann Sie nur ermutigen, sich für diesen Posten zur Verfügung zu stellen. Sie werden an der Spitze eines Vorstandes und eines effizienten und extrem freundlichen administrativen Verwaltungspersonal sein.

Nach Rücksprache mit den übrigen Vorstandsmitgliedern ist es klar, dass sie nicht beabsichtigen, diesen Posten zusätzlich zu ihrer Funktion innerhalb des Vorstandes zu übernehmen. Sie haben keine so schwierige Aufgabe, wie es vor drei Jahren war, als ich mich entschlossen habe, das Amt als Präsident zu übernehmen, weil die Lösung damals unerträglich war. Zur Erinnerung: ich beschäftigte mich während eines Jahres als Interims-Präsident, Verantwortlicher der Meisterschaft und der Minis. Eine Lösung muss also gefunden werden. Folgende Möglichkeiten stellen sich Ihnen anlässlich des Parlaments:

  1. Der Posten ist wieder besetzt und wir starten in die Meisterschaft 2013-14.
  2. Der Posten ist nicht besetzt, der Vorstand bleibt bestehen (statuarische Verpflichtung), aber er wird keine Meisterschaft für die Saison 2013-14 vorschlagen.

Ich kann Sie nur auf die Situation, in der sich der Freiburger Volleyball befindet, aufmerksam machen. Der Präsident ist ein starkes Element im Rahmen des Vorstandes, weil er das Bindeglied zwischen den verschiedenen Sektoren ist und eine umfassendere Sicht auf das hat, was gemacht werden muss.

Um Ihnen zu helfen, der Aufgabe richtig bewusst zu werden, beschreibe ich in wenigen Worten deren Funktion:

  • Einberufung und Leitung der regionalen Vorstandssitzungen (1x im Monat)
  • Leitung der Präsidentenkonferenzen (3x im Jahr)
  • Einberufung und Leitung des Parlaments von SVRF (1x im Jahr)
  • Teilnahme an der Konferenz und der Generalversammlung des FVS (2x im Jahr)
  • Regionale Präsidentenkonferenzen in Bern (2x im Jahr)
  • Parlament Swissvolley in Bern (1x im Jahr)
  • Führen von verschiedenen Veranstaltungen im Zusammenhang mit SVRF (Cup, Interliga, …)
  • Führen der verschiedenen Sektoren im Rahmen des Vorstandes von SVRF
  • Führen von verschiedenen Dossiers im Zusammenhang mit dem Volleyball
  • Verschiedene Sitzungen im Zusammenhang mit seiner Funktion
  • Verschiedene Repräsentationen

Ich werde mit Ihnen diesen Punkt an der Präsidentenkonferenz vom 6. Mai in Rossens besprechen und hoffe, dass bis dahin bereits Kandidaturen bei mir eingegangen sind.

In der Hoffnung, Sie an der nächsten Präsidentenkonferenz begrüssen zu dürfen, verbleibe ich mit freundlichen und sportlichen Grüssen

Im Namen von Swiss Volley Region Freiburg Didier Knopf, Präsident

Kopie an: Werner Augsburger, Direktor Swiss Volley

Comments are closed.